7
Feb
Wie geht eigentlich Glücklichsein?

Ich werde immer wieder gefragt, ob ich als SKL-Millionärin glücklicher bin als vorher. Um ehrlich zu sein: So einfach kann ich das gar nicht beantworten. Ich war ja vorher schon ziemlich zufrieden. Damit ich in Zukunft besser auf diese Frage vorbereitet bin, habe ich mich mit der Glücks-Forscherin Dr. Annegret Braun getroffen. Sie hat mir verraten, woran man merkt, ob und wie glücklich man wirklich ist.

SKL_Glücksmotiv_Koffer voller Glück©GKL_Maximilian Mutzhas

Frau Dr. Braun, was verstehen Menschen unter Glück?

Eigentlich empfinden die meisten Menschen sehr ähnliche Dinge als Glück: Vertraute Beziehungen machen uns glücklich. Aber auch Tätigkeiten, die unserem Leben Sinn geben, machen uns glücklich.

Andersrum gefragt: Was macht uns unglücklich?

Langeweile und dauernde Passivität können uns überdrüssig und unglücklich machen. Denn sie rauben uns das Empfinden von Sinn in unserem Leben. Noch schlimmer sind soziale Isolation und Einsamkeit. Sie führen fast zwangsläufig dazu, dass wir uns unglücklich fühlen.

Die Frage aller Fragen: Was hat Geld mit Glück zu tun?

Wer am Ende des Monats nicht weiß, wie er seinen Kühlschrank auffüllen soll, braucht schon ein ziemlich sonniges Gemüt, um glücklich zu bleiben. Ein Einkommen, mit dem man seinen Lebensunterhalt ohne größere Sorgen bestreiten kann, trägt entscheidend zum Glück bei. Wer damit nicht glücklich ist, wird auch mit 10 Millionen auf dem Konto nie wirklich zufrieden sein.

Was raten Sie jemandem, der plötzlich – zum Beispiel durch einen Lotterie-Gewinn – zu vergleichswiese viel Geld kommt?

Wie ich bereits erwähnt habe: Glücklich macht, was dem Leben Sinn gibt. Ich kann nur jedem, der plötzlich viel Geld besitzt, raten, sein Leben nicht von heute auf morgen komplett umzustellen. Bitte nicht sofort den Job kündigen, bitte einen geregelten Alltag beibehalten. Alles andere macht träge und unzufrieden. Statussymbole wie große Limousinen und teurer Schmuck machen kein bisschen glücklicher. Ziel sollte es sein, langfristig sinnvolle, zum Beispiel soziale oder karitative Aufgaben zu übernehmen oder sich persönlich weiterzuentwickeln, zum Beispiel durch ein Studium.

Danke, Frau Dr. Braun, das war sehr interessant.

 

Ich habe es also genau richtig gemacht und mein Leben seit ich in der SKL-Show gewonnen habe nicht von einem auf den anderen Tag komplett umgekrempelt. Aber es ist einfach ein tolles Gefühl, dass wir uns keine Sorgen mehr machen müssen, wenn zum Beispiel die Waschmaschine ihren Geist aufgibt oder das Auto liegenbleibt. Das hat auf jeden Fall auch zu meinem persönlichen Glück beigetragen.

 

Glückliche Tage wünscht Euch

 

Eure Angelika

2

2 Kommentare zu “Wie geht eigentlich Glücklichsein?”

  1. Yvonne sagt:

    Ich gratuliere Ihnen erst einmalrecht herzlich zu Ihrem Gewinn!!

    Ich denke glücklich kann man durch Geld nicht werden, aber es kann einem das Glücklichsein bestimmt erleichtern…

    Wenn ich von mir ausgehe, so bräuchte ich zum glücklicher sein und erleichterten Leben keine Millionen, sondern mir würden nach meiner Trennung von meinem Mann schon 20000 Euro ausreichen, um eine schöne Mietwohnung für meine Kinder und mich zu finden und zufrieden und finanziell beruhigt leben zu können….

    Wären die Gewinne in der Lotterie nicht so extrem hoch und dafür gleichmäßiger verteilt, so könnte man ganz vielen Menschen aus ihren finanziellen Schwierigkeiten helfen und es würde nicht eine Person alleine mit einem sooo Großen Gewinn belastet……

    Auch ich habe mir jetzt ein Dauerlos beantragt und ich hoffe nicht auf den Millionengewinn, aber in Form eines etwas kleineren Gewinns ist natürlich meine große Hoffnung dabei auf ein kleines Wunder……

    Ich hoffe, dass sie ihre Mitte finden können und wünsche Ihnen ein langes, glückliches und erfülltes Leben!!!!

    Ps: Vielleicht drücken Sie mir ja etwas die Daumen ;))

    Yvonne

    1. Angelika sagt:

      Liebe Yvonne,

      auch ich denke, dass es nicht das Geld ist, das einen glücklicher macht,
      aber – wie Sie auch selbst schreiben – es gibt eben eine gewisse Sicherheit.
      Bevor ich in der SKL-Show zur Millionärin wurde, habe ich mit meinem Los bereits einmal 10.000 DM gewonnen. Das kann einem schon die eine oder andere Sorge nehmen – die neue Waschmaschine beispielsweise, weil die Alte gerade ihren Geist aufgegeben hat, oder der langersehnte Urlaub mit der Familie.
      Bei der SKL-Lotterie gibt es neben den großen Summen auch viele kleinere Gewinne, die einem das Leben schon ein kleines bisschen leichter machen können.
      Ich drücke Ihnen auf jeden Fall die Daumen, dass hier schon bald Ihre Losnummer gezogen wird!

      Viel Glück und alles Gute
      Angelika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>