17
Okt
Was sich (potenzielle) Millionäre wünschen

Wünsche haben wir doch alle! Natürlich auch wir Millionäre und die, die es werden wollen – wie die 20 Kandidaten der kommenden SKL-Millionen-Show (25.10., 20:15 Uhr in SAT.1). Wenn ich mich vorab mit den Kandidaten treffe, ist immer eine der spannendsten Fragen für mich, was sie alles mit so viel Geld anstellen würden. Da viele Wünsche immer wieder auftauchen, habe ich exklusiv für Euch die Top 10 Wünsche der SKL-Millionäre und die der potenziellen Anwärter zusammengestellt! Vielleicht erkennt ihr ja auch Eure eigenen wieder …

 SKL_Gewinnerin Vesna Vekic 20 13©GKL_Christian Boehm (7)

Top-Wunsch Nr. 10: Wasser, marsch!

Schluss mit überfüllten Schwimmbädern oder Badeseen. Viele träumen davon, sich im Sommer direkt im  eigenen Garten erfrischen zu können. Bei der Investition in einen eigenen Swimmingpool ist ein gewisses Urlaubsfeeling immer inklusive. Ich selbst bin zwar keine große Wassernixe und habe beim Bau meiner Villa Medici deshalb auf einen Pool verzichtet. Aber für alle Schwimm-Fans sind Outdoor-Spaß und tolle Partys garantiert.

Top-Wunsch Nr. 9: Viele Pferdestärken oder doch ein bisschen Nostalgie?

Maserati, Ferrari, Lamborghini, Porsche – ich habe schon von vielen Automarken und -modellen gehört, mit denen die Leute durch die Gegend fahren möchten. Aber nicht nur neue Autos mit viel PS sind beliebt, manche bevorzugen die älteren, klassischen Modelle. Beim Auto ist es eben wie mit allem anderen auch, da hat jeder seinen ganz eigenen Geschmack. Ich selbst bin immer noch verliebt in meinen SKL-roten Fiat 500, der damals genau nach meinen Vorstellungen für mich gefertigt wurde.

Top-Wunsch Nr. 8: Ein Zuhause to go

Im Wohnmobil daheim, in der Welt zu Hause. Es ist ein kleiner Luxus, durch die Welt zu fahren und abends trotzdem ins eigene Bett fallen zu können. Denkt bei diesen Wohnmobilen bitte nicht an Campingplätze, Gemeinschaftsduschen und Platznot. Die exklusiven Wohnmobile von heute können mit Hotels und deren Annehmlichkeiten auf jeden Fall mithalten. Für mich ist das zwar trotzdem nichts, aber man muss ja auch nicht alles mögen.

Top-Wunsch Nr. 7: American Dream

In Las Vegas die Casinos besuchen, in New York die Freiheitsstatue aus der Nähe betrachten oder in San Francisco über die Golden Gate Bridge schlendern – das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist definitiv einen Besuch wert. Und einige Mitglieder des Millionärsclubs zieht es immer wieder in die USA, wie beispielsweise SKL-Millionärin Petra Hunger, die gerade erst von ihrer letzten Reise an der Westküste zurückgekehrt ist.

Top-Wunsch Nr. 6: Kreuzfahrt ins Glück

Einmal mit dem Schiff über die Weltmeere fahren, an Deck die frische Seeluft genießen, Landgänge an den schönsten Orten der Welt machen und mit dem Kapitän dinieren. Michi und ich hatten schon lange eine Kreuzfahrt in unserer Wünsche-Box. Als wir dann das Angebot bekommen haben, für die Fernsehzeitschrift tv14 die Luxus-Variante auf der MSC Splendida zu testen, haben wir keine Sekunde gezögert und es bis heute auch nicht bereut. Die Reise war wirklich ein Traum und wird sicherlich auch nicht unsere letzte Kreuzfahrt gewesen sein! Die ganze Geschichte könnt ihr hier nachlesen.

Top-Wunsch Nr. 5: Sein eigener Chef sein

Egal ob man Kleider entwirft und sie im eigenen Laden verkauft, wie Petra Hunger, oder ein eigenes Motorrad-Geschäft eröffnet, wie Irene Brunner. Einen solchen Wunsch kann man sich dank eines SKL-Gewinns erfüllen, schließlich gewinnt man damit vor allem Zeit. Und diese Zeit kann man dann selbstbestimmt in die Dinge investieren, die einem am meisten Freude bereiten. Dazu kommt das tolle Gefühl, sein eigener Chef zu sein. Wenn es dann auch noch gut läuft, umso besser!

Top-Wunsch Nr. 4: Andere glücklich machen

Geld alleine macht nicht glücklich. Was allerdings glücklich macht, ist das Geld mit anderen zu teilen. Damit meine ich natürlich meine Familie und Freunde, denen ich immer noch gerne eine Freude mache. Aber nur weil ich seit dem Gewinn keine Geldsorgen mehr habe, heißt das nicht, dass es auch dem Rest der Welt so geht. Deshalb spende ich regelmäßig an verschiedene Einrichtungen für Menschen, die im Leben nicht so viel Glück hatten wie ich.

Top-Wunsch Nr. 3: Für immer ausgesorgt haben

Ein Wunsch, den natürlich alle haben, ist es sein Leben lang genug Geld zu haben, um ein erfülltes, sorgloses Leben zu führen. Ich für meinen Teil setze dabei auf die sichere Variante. Meine fünf Millionen habe ich damals gut und mit geringem Risiko angelegt, so dass ich mir darum keine Sorgen machen muss.

Top-Wunsch Nr. 2: In 80 Tagen um die Welt?

Hetzen muss man sich natürlich nicht, wenn man das nötige Kleingeld hat. Und man muss auch nicht am Stück um die ganze Welt reisen, sondern kann immer wieder spannende Orte besuchen. Michi und ich haben ja unsere Wünsche-Box, in der ganz viele tolle Hotels oder Reiseziele liegen. Wenn uns das Fernweh packt, öffnen wir sie und lassen das Schicksal entscheiden, wohin unsere Reise geht. Ein interessantes – und auch bei Millionären und Kandidaten beliebtes – Reiseziel ist beispielsweise das Nordkap, das nach Christines Blogeintrag in meiner Box gelandet ist. Mehr dazu erfahrt Ihr hier.

Top-Wunsch Nr. 1: Home sweet home

Ein eigenes Haus, das wünscht sich wirklich fast jeder. Mit einer Million kann man diesem Traum schon ein ganzes Stück näher kommen. Auch ich bin froh, einen Teil des Gewinns in mein Haus investiert zu haben, denn mit meiner Villa Medici ist für mich ein wahrer Herzenswunsch wahr geworden. Egal in welch tollem Hotel ich vorher war, am liebsten komme ich einfach in meine eigenen vier Wände zurück.

 

Welche dieser Wünsche sich das neuste Mitglied unseres Millionärsclubs schon bald erfüllen kann, erfahrt ihr am Samstag, den 25. Oktober um 20.15 in SAT.1, wenn wieder ein neuer Millionär gekürt wird. Alle Infos rund um die Show, die Promis und den neuen Millionär erfahrt ihr aber natürlich wie immer auch hier …

Eure Vesna

0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>