13
Okt
Südafrikanisches Energiebündel, Vollblut-Tänzerin und Glückspatin: Sieben Fragen an Motsi Mabuse
©ah-photo

©ah-photo

Als temperamentvolle und außerordentlich begabte Profi-Tänzerin haben die Zuschauer von „Let´s Dance“ Motsi Mabuse vor über zehn Jahren kennengelernt. Mittlerweile ist sie ein fester Jury-Bestandteil der RTL-Show. Dort liefert sich die schlagfertige Südafrikanerin Show für Show legendäre Wort-Duelle mit ihren Jury-Kollegen und begeistert mit ihrem Charme ein Millionenpublikum. Aber auch abseits der Kameras startet sie gerade voll durch: Auf ihre Hochzeit auf Mallorca im Juni folgte Anfang September die Eröffnung ihrer Tanzschule in Eschborn. Wenige Wochen später stand sie als Glückspatin beim SKL Millionen-Event schon wieder im Urlaubsparadies Mallorca. Dieses Mal, um den 20 nach dem Zufallsprinzip ermittelten Kandidaten bei ihrer „Reise ins Glück“ zur Seite zu stehen. Genug Gründe also für mich, um einmal mit Motsi Mabuse über ihre ganz persönlichen Vorstellungen von Glück zu sprechen.

Liebe Frau Mabuse, beim SKL Millionen-Event hat sich für einen von zwanzig Kandidaten im Urlaubsparadies Mallorca der Traum von 1 Million Euro erfüllt. Stellen Sie sich vor, Sie wären unter den Kandidaten und am Ende der Glückspilz gewesen – was würden Sie mit Ihrem Gewinn anfangen?
Motsi Mabuse: Ich würde eine Weltreise mit der ganzen Familie machen, ein Haus in Südafrika kaufen und einen Förderverein für Kinder mit künstlerischer Begabung gründen.

Auch mich macht es glücklich, Glück zu teilen und weiterzugeben. Andere Menschen verbinden Glück eher mit Wohlstand oder Erfolg. Was bedeutet für Sie persönlich Glück?
Motsi Mabuse: Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen. Und – dass alle gesund und glücklich sind!

Fällt Ihnen denn spontan ein Tag ein, an dem Sie besonders glücklich waren?
Motsi Mabuse: Meine Hochzeit.

Haben Sie eine persönliche Methode oder einen Trick für sich entdeckt, um Ihr persönliches Glücksgefühl auch im Alltag zu steigern?
Motsi Mabuse: Ich versuche immer, mich daran zu erinnern, dankbar zu sein, für alles was ich habe.

Nachdem ich damals in der SKL-Show gewonnen habe, habe ich mir mit einer Reise nach Amerika meinen ersten großen Wunsch erfüllt. Was ist denn der größte Traum, den Sie sich je selbst erfüllt haben?
Motsi Mabuse: Eine eigene Tanzschule.

Lassen Sie uns zum Abschluss noch einen Blick in die Zukunft werfen: Gibt es einen Traum, den Sie sich erfüllen möchten?
Motsi Mabuse: Ein Haus in meiner Heimat Kapstadt.

Am meisten haben mich an Motsi Mabuse ihre Bescheidenheit und ihre Ausstrahlung beeindruckt. Ich bin mir sicher, dass sie eine große Bereicherung für das SKL-Event war! Was sie vor Ort erlebt hat und wer am Ende zum neuen SKL-Millionär gekürt worden ist, könnt Ihr ab dem 16. Oktober auf www.skl.de sehen. Ich freue mich jedenfalls schon riesig, das neue Mitglied im SKL-Millionärsclub willkommen zu heißen und kennenzulernen – allerspätestens im Rahmen unseres alljährlichen SKL-Millionärsclubtreffens!

 

Voller Glück,

Eure Angelika

0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>