13
Apr
Schwein gehabt: Frohe Ostern wünscht Familie Schroeder!
©karepa

©karepa

Seit meinem letzten Blogeintrag ist einige Zeit vergangen: Die Temperaturen sind inzwischen in die Höhe geschnellt, der Schnee längst verschwunden und die Bäume zeigen endlich wieder ihre Blütenvielfalt. Der Frühling ist wahrlich in meinem geliebten Bayern eingekehrt! Doch nicht nur das Wetter weckt sonnige Vorfreude in mir, vor allen Dingen ist es die Ostervorbereitung bei uns im Hause Schroeder, die mich wohlig auf die bevorstehenen Feiertage einstimmt. Zwar verstecke ich schon seit einiger Zeit keine Schokoladenosterhasen, Ostereier & Co. mehr, denn die Jungs sind immerhin schon 16 Jahre alt, doch am kommenden Wochenende wird es bei uns wieder familiär-turbulent zugehen.

Die fleißigen Blogleser unter Euch wissen, dass meine zwei Enkel vernarrt in Fußball sind – alles dreht sich um das Runde und das Eckige. Doch die wenigsten von Euch kennen ein weiteres Hobby, das nicht nur die Jungs, sondern wir als Familie betreiben: Schießen. In unserem ortsansässigen Schützenverein sind wir seit Jahren Mitglieder und sogar meine Mutter hat bis vor Kurzem noch die Hand ans Gewehr gelegt. So waren wir vor einigen Tagen wieder einmal am Schießstand. Doch dieses Mal bekam man für die besten Treffer nicht etwa Ruhm und Ehre, sondern echt bayerischen Schweinebraten! Ich selbst bin zwar nicht angetreten, aber meine zwei Enkelkinder haben sich für die Familie ins Zeug gelegt, um eine unserer Leibspeisen zu ergattern. Und tatsächlich haben die beiden am Ende drei Kilogramm feinsten Schweinebraten gewonnen. Statt Fisch, Lamm oder Osterzopf kommen dieses Jahr also Schweinebraten und Knödel auf den Tisch. Natürlich übernimmt meine Mutter auch an Ostern das Kommando in der Küche, denn nicht ohne Grund ist es ihr selbsternanntes Hoheitsgebiet und besonders ihre Hausmannskost ist einfach unwiderstehlich. Schon jetzt freue ich mich auf den himmlischen Krustenbraten, den wir in ganz familiärer Runde genießen werden.

Da ich nicht den Kochlöffel schwinge, kümmere ich mich um die Dekoration im und rund ums Haus. Ich liebe es, das Haus mit ein paar einfachen Kniffen auf die entsprechende Jahreszeit einzustimmen. Mein Tipp: ein Osterstrauß mit Palmkätzchen. Die plüschigen Zweige der Salweide zu einem großen Strauß zusammenbinden, mit knallig-bunten Eiern behängen und fertig ist der perfekte Osterbund.

Neben Verschönerungen im Haus, liegt mir natürlich auch mein geliebter Garten am Herzen. So schmücke ich unsere zwei Apfelbäume immer besonders großzügig, steckt hinter diesen beiden Bäumen doch eine sehr persönliche Geschichte: Mein verstorbener Vater hat vor 16 Jahren zur Geburt meiner beiden Zwillingsenkel diese Apfelbäume liebevoll gepflanzt. Über die Jahre hinweg haben sie Wind und Wetter überstanden und sind mit der Zeit von kleinen Bäumchen zu echten Prachtexemplaren geworden – eine Art Sinnbild des Lebens, das mir sehr viel bedeutet! Wenn sie zur Osternzeit dann auch noch im neuen Gewand glänzen, erfreue ich mich umso mehr daran.

Nachdem für Speis und Trank gesorgt ist und unser Mehrgenerationenhaus in voller Osterpracht erstrahlt, fehlt nur noch eines: die Familie. Denn die ist an den Feiertagen doch am wichtigsten. Am Ostermontag besucht uns deshalb meine Schwester aus dem nahegelegenen München, um mit uns gemeinsam Zeit zu verbingen. Auch wenn sie nicht weit entfernt wohnt, freue ich mich trotzdem riesig, sie wieder zu sehen und Zeit mit ihr zu verbringen. Und wer weiß: Vielleicht ist ja bis dorthin noch etwas vom köstlichen Schweinebraten übrig.

Wie Ihr seht, ist bei uns auch zur Osterzeit so einiges geboten. Ich werde die Zeit mit meinen Liebsten sehr genießen, denn nach den besinnlichen Feiertagen geht es – wie zu erwarten – weiter mit dem Ausbau unseres Hauses. Der Dachstuhl steht, die Wände sind innen und außen verputzt und ich muss mich um die Vorbereitungen für das Richtfest kümmern. Sobald wir den Anbau auf gebührende Art eingeweiht haben, werde ich Euch auf jeden Fall hier davon berichten. Ich freue mich schon darauf!

 

Frohe Ostern und schöne Feiertage,

 
Eure Margit

0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>