7
Dez
Schnelle Autos, quietschende Reifen und ein Testsieger: mein Tag mit der AUTO ZEITUNG im Contidrom
Timo Ullrich im Contidrom Hannover

Timo Ullrich im Contidrom Hannover

Arbeitsbedingt bin ich viele PS um mich herum gewohnt. Auch beim Millionärsclubtreffen in Bremen wurden die anderen Millionärinnen und Millionäre und ich mit einer PS-starken Fahrt überrascht. Diesen Herbst wurde ich allerdings zu etwas ganz Besonderem eingeladen. Die AUTO ZEITUNG fragte, ob ich mit einem professionellen Team auf einer Teststrecken-Anlage unterwegs sein wollte, um einen exklusiven Auto-Vergleich zu ziehen. Ein aufregender Tag mit jeder Menge PS. Wer am Ende gewonnen hat, könnt Ihr schon in der Zeitschrift nachlesen, aber ich verrate es Euch später natürlich auch.


Auf verschiedenen Untergründen sollten zwei Wagen im Contidrom Hannover gegeneinander antreten und deren Können unter Beweis stellen. Ich durfte als Beifahrer dabei sein und mein Feedback geben. Bei diesem einmaligen Angebot konnte ich natürlich nicht Nein sagen und im Handumdrehen war ich Ende Oktober von Bremen nach Hannover gereist, um mit den Profis die Teststrecken unsicher zu machen. Zum Vergleich standen an diesem Tag der BMW X4 und der Mercedes GLC Coupé. Mein Favorit war von vorn herein der Mercedes, aber ich war auch neugierig, was der Konkurrent von BMW zu bieten hatte.

Die ersten Runden vergingen schnell. Verschiedene Geschwindigkeiten wurden ausgetestet, das Verhalten in der Kurve beobachtet oder überprüft, wie sich der Wagen mit Beladung verhält. Zwischendurch wurde gefachsimpelt und ich war immer wieder beeindruckt, welche noch so kleinen Details den Profis auffielen. Während ich mich bei bis zu 160 km/h noch an dem Haltegriff festhielt, hatte der Fahrer schon sein Feedback mit dem Kollegen besprochen – Profis eben. Während der Testfahrten mussten die Autos einiges aushalten. Huckel-Pisten, Nasshandling, Komfortstrecken, Steilkurven oder schnelle Rundenzeiten auf dem trockenen Kurs – ein abwechslungsreiches Programm auf dem modernsten Testgelände Europas. Die Huckel-Pisten nennt man übrigens „Belgien-Strecke“, weil dort angeblich die Straßen vielerorts die reinsten Huckel-Pisten sind. Sogar gedriftet wurde zeitweise auf rutschiger Fahrbahn, aber mein Test-Fahrer hatte alles unter Kontrolle. Ein tolles Gefühl, die Autos einmal bis an ihre Grenzen zu bringen. Die Fahrten auf nasser Fahrbahn haben mir am meisten Spaß gemacht und mich hat es jedes Mal wieder gewundert, was die Autos alles hergaben, ohne in der Kurve umzukippen.

Zum Schluss galt es zu fachsimpeln, welches Modell besser abgeschnitten hatte. Welches bot auf nasser Fahrbahn mehr Sicherheit oder lag besser in der Kurve? Punkte wurden verteilt und die Profis und ich waren uns schlussendlich einig – der Mercedes machte das Rennen.

Mittlerweile fahre ich übrigens selbst den Gewinner – allerdings in der SUV-Variante, keins der getesteten Coupés. Nach meinem Gewinn beim SKL Millionen-Event in Kronberg war das Auto einer der ersten Wünsche, die ich mir erfüllt habe. Dank der AUTO ZEITUNG konnte ich mir jetzt jedoch einen Traum erfüllen, der unbezahlbar war.

Liebe Grüße
Euer Timo

0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>