22
Aug
Mein Leben im Glücksrausch

Goldregen, Glückwünsche und grenzenlose Freude – an meinen Gewinn in der SKL-Show erinnere ich mich, als wäre es gestern gewesen. Dabei ist es nun schon acht Jahre her, dass ich fünf Millionen Euro gewonnen habe! Im absoluten Freudentaumel und mit Tränen in den Augen dachte ich damals nur: „Das kann nicht wahr sein, ich träume!“

SKL_Irene Brunner_Blog_Glückmoment (1)

Denn niemals hatte ich im August 2006 damit gerechnet, unter 40 Kandidaten am Ende wirklich diejenige zu sein, die über Nacht zur mehrfachen Millionärin wird. Immerhin hatte ich das Los erst drei Monate zuvor gekauft. Als ich dann zur Show eingeladen wurde, sind mein Mann und ich aus purer Neugierde nach München gefahren – immerhin bekommt man nicht jeden Tag die Chance, bei einer Fernseh-Show live dabei zu sein, hinter die Kulissen zu blicken und Promis zu treffen.

Apropos Promis: Meinen Weg zur Million ebnete damals ein super Team aus Stars, die für mich Fragen beantworten mussten: Prof. Dr. Hellmuth Karasek, Marcel Reif, Dirk Bach, Anke Engelke und mein Idol Barbara Schöneberger waren meine ganz persönlichen Glücksbringer, die zwölf Fragen richtig beantworten konnten. Meine Mitkandidaten hatten an diesem Tag weniger Glück als ich. Aber auch die mussten nicht mit leeren Händen nach Hause gehen, weil ich jedem 5.000 Euro geschenkt habe. Ganz im Sinne von: Glück vermehrt sich, wenn man es teilt.

Und ich war einfach überwältigt vor Glück, denn der Gewinn kam zum richtigen Zeitpunkt: Als absoluter Familienmensch habe ich in einem 4-Generationen-Haushalt gelebt, dessen Kredit noch abbezahlt werden musste. Außerdem konnten mein Mann und ich uns einen großen Traum erfüllen und einen Teil des Gewinns in unseren eigenen Motorradladen investieren. Auch, wenn wir dadurch heute teilweise mehr arbeiten als vorher, eines kann ich ohne Zögern sagen: Ich bin wirklich rundum glücklich.

Eure Irene

0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>