6
Dez
Manche Träume brauchen einfach etwas länger

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, dass ich SKL-Millionärin geworden bin. An den Moment erinnere ich mich noch, als wäre es gerade erst gestern gewesen: „Das darf jetzt nicht wahr sein“, war mein erster Gedanke. Nie und nimmer hätte ich damals damit gerechnet. Jeder Kandidat der SKL-Millionen-Show bekommt schließlich mindestens 2.000 Euro, dazu zwei Tage in einem schönen Münchner Hotel, tolles Essen, das Erlebnis, bei der Show dabei zu sein – das hätte mir doch völlig gereicht. Und dann gleich der Hauptgewinn! Richtig glauben konnte ich das erst, als ich meinen Kontoauszug gesehen habe.

SKL_Blog_Christine Blum mit Scheck

 

Natürlich hat sich in diesem Augenblick mein Leben total geändert. Aber vielleicht doch weniger, als viele annehmen. Immer wieder werde ich gefragt, welche Wünsche ich mir mit dem Geld erfüllen konnte. Die Antwort darauf erstaunt die Menschen.

Als Erstes habe ich mir in München einen Bademantel und Bettwäsche gekauft – die hatte ich schon vor der Show in einem Geschäft gesehen und mir vorgenommen, mir das hinterher zu gönnen. Außerdem konnte ich mir einen großen Wunsch erfüllen: Ich habe zuhause das Badezimmer renoviert und endlich die alten, dunklen Fliesen rausgeschmissen. Das hatte ich schon ewig vor. Immer wieder habe ich zu mir gesagt: „Wenn Du mal ein bisschen Geld übrig hast, dann erfüllst Du Dir diesen Traum“. Jetzt ist das Badezimmer hell und freundlich – eine Investition, die sich wirklich gelohnt hat, nicht nur, weil die Wohnung mir gehört. Aber das war es auch schon mit den großen Veränderungen in meinem Leben. Zumindest mit den äußeren. Innerlich sehe ich vieles leichter, ich lebe viel sorgenfreier.

Nächstes Jahr erfülle ich mir dann noch einen weiteren Herzenswunsch, den ich mir ohne SKL-Millionen-Gewinn nicht hätte leisten können: Zusammen mit meiner engsten Freundin geht es auf Reisen. Zuerst mit dem Flugzeug nach Bergen, und von dort aus mit dem Schiff ans Nordkap. Das habe ich mal im Fernsehen gesehen und bin seither fasziniert davon, da will ich schon seit langem unbedingt hin. Gebucht ist bereits alles, und jetzt steigt die Vorfreude beinahe täglich. Diese Reise ist ein echter Traum, der für mich bald wahr wird. Auch Millionäre brauchen eben ein bisschen Geduld, bis ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

Zwölf Tage sind wir unterwegs und natürlich werde ich an dieser Stelle hinterher von meinem traumhaften Nordkap-Trip berichten.

 

Eure Christine

 

2

2 Kommentare zu “Manche Träume brauchen einfach etwas länger”

  1. Gabriele sagt:

    Liebe Christine,

    für Ihre große Reise wünsche ich Ihnen viel Glück – und Freude an den neuen Eindrücken!

    Gabriele

  2. Angelika sagt:

    Liebe Christine,
    auch wir wünschen Dir alles Gute für deine Traumreise, die Dir sicherlich immer in schöner Erinnerung bleiben wird. Uns geht es auf jeden Fall noch immer so mit unserer nachgeholten Hochzeitsreise, es war eine Traumreise nach Hawaii, die wir vor einem Jahr gemacht haben.
    Viele Grüße
    Angelika und Familie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>