7
Nov
Glücklichsein ist wie ein Maßanzug – 3 Millionäre im Gespräch
©GKL_Christian Boehm

©GKL_Christian Boehm

1 Million Euro – und wie sieht das Leben danach aus? Eine Frage, die sich bestimmt jeder von Euch schon einmal gestellt hat – egal ob bei einem Spaziergang, im Bett oder unter der Dusche. Da schießen einem dann so viele Wünsche und Sehnsüchte durch den Kopf: Die Welt erkunden, ein Haus bauen oder vielleicht doch eher einen nagelneuen Sportwagen kaufen? Der gemeinsame Nenner: Wir alle würden uns Träume erfüllen! Doch was haben sich unsere SKL-Millionäre tatsächlich gegönnt, als ihr Konto mit der sechsstelligen Summe vergoldet wurde? Und kann der Gewinn ihnen ihre Zukunftsängste nehmen? Was sie uns verraten haben, das erfahrt Ihr im nachfolgenden Teil.

Liebe Frau Mielitz, liebe Frau Justl, lieber Herr Maassen: Sie alle sind Millionäre. Was hat sich seit dem Gewinn in Ihrem Leben verändert?

Anke Mielitz: Im Grunde nicht sehr viel, außer, dass ich es jetzt umso sorgenfreier gestalten kann und mir hier und da etwas mehr gönne. Aber ich war auch vorher schon glücklich. Denn Glücklichsein ist für mich wie ein Maßanzug. Unglücklich sind nur die, die in einem anderen Anzug stecken möchten.

Bernd Maassen: Mit dem gewonnenen Geld hatte ich von jetzt auf gleich viel mehr Spielraum. Bei bestimmten Entscheidungen spielte der Faktor Geld einfach keine Rolle mehr. Ich freue mich weiterhin, es mit anderen zu teilen und damit Gutes zu tun. Das ist mir das Wichtigste – und macht glücklich.

Angelika Justl: Durch den Gewinn ist das Leben für meine Familie und mich jetzt einfach sorgenfreier geworden. Im Prinzip haben wir sonst an unserem Leben nicht viel verändert – es ist halt jetzt alles einfacher. Vorher hat man sich schon immer über Geld Gedanken gemacht: „Was, wenn jetzt plötzlich die Waschmaschine oder etwas am Auto kaputtgeht?“

Aber Sie alle haben sich doch bestimmt mehr als eine Waschmaschine gegönnt, oder? Welchen Traum haben Sie sich erfüllt?  

Anke Mielitz: Ich habe lange Zeit von einem schönen Garten inkl. Gärtner geträumt, der sich das ganze Jahr über um ihn kümmert. Diesen Traum habe ich mir jetzt erfüllt und freue mich schon auf die tolle Blütenpracht, die mich hoffentlich schon bald erwartet.

Bernd Maassen: Ich habe mir ein Wohnmobil gekauft. Als meine Frau noch lebte, haben wir uns oft eines gemietet und sind damit kreuz und quer durch Europa gefahren. Im letzten Jahr bin ich damit durch Skandinavien gereist, bis ans Nordkap – damit habe ich mir einen großen Traum erfüllt.

Angelika Justl: Die Reise nach Amerika zu meiner Tante. Wir hatten uns seit 15 Jahren nicht mehr gesehen. So kleinere Dinge haben wir uns später auch noch erfüllt, aber das war mein erster großer Wunsch, der in Erfüllung ging. Wir haben auch gleich nach dem Gewinn angefangen, uns um die Reise zu kümmern und zu planen. Dann folgte unsere verspätete Hochzeitsreise nach Hawaii. Ein Traum!

Werfen wir einen Blick in die Zukunft: Inwiefern nimmt Ihnen das Geld Zukunftsängste?

Anke Mielitz: Ich habe keine Zukunftsängste, die hatte ich auch vor dem Gewinn nicht. Jetzt sehe ich einfach alles viel gelassener. Ich denke dabei auch weniger an mich, sondern an meine Kinder. Ich weiß, dass ich ihnen nun ein umso schöneres Leben bieten kann und für ihre Zukunft, sowie die möglicher Enkelkinder, gesorgt ist. Das ist mir das Wichtigste – und macht sehr glücklich.

Bernd Maassen: Zukunftsängste? Die helfen einem auch nicht weiter. Ich blicke gelassen in die Zukunft und bin gespannt, was sie für mich bereithält. Denn die lässt sich mit Geld eh nicht beeinflussen – vor allem, wenn es beispielsweise um das Thema Gesundheit geht.

Angelika Justl: Durch den Bau unseres Zweifamilienhauses können wir sorgenfreier in die Zukunft blicken, denn wir wissen, dass unsere Familie damit auch im späteren Rentenalter ein Dach über dem Kopf hat.

Wie Ihr seht, sind unsere Millionäre bodenständig geblieben und leben getreu dem Sprichwort: Geld alleine macht nicht glücklich, aber es beruhigt ungemein. Was wir dazu sagen? Macht weiter so! Dann können wir uns noch auf viele weitere Geschichten aus Eurem Leben freuen.

 

Herzlich,

Die SKL-Lotterie

0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>