29
Jan
Geteilte Freude ist doppelte Freude

Hat man das Glück, sich über einen großen Gewinn in Millionenhöhe freuen zu dürfen, stellt man sich früher oder später die Frage: Mit wem möchte ich ihn teilen? Instinktiv würde ich sagen: mit meinem geliebten Michi, also meinem Partner. Ich vermute, dass viele genauso darauf antworten würden. Doch wer kommt außerdem noch in Frage? Um das herauszufinden, hat die SKL-Lotterie im letzten Jahr eine Online-Studie (1) in Auftrag gegeben, die sich mit der Frage beschäftigt hat: Wem würden die Deutschen – abgesehen von ihrem Partner/ihrer Partnerin – am meisten abgeben, wenn sie bei einer Lotterie die Million gewinnen würden?

Die Ergebnisse sind wirklich interessant, wie ich finde: 42 Prozent denken dabei zuerst an ihre Kinder, gefolgt von den Eltern mit 21 Prozent. Zehn Prozent der Befragten würden damit Hilfsorganisationen und soziale Einrichtungen unterstützen. Ziemlich erstaunlich: Nur neun Prozent gaben an, ihren Geschwistern etwas vom Geld abgeben zu wollen. Sieben Prozent möchten das finanzielle Glück vorerst für sich behalten, sechs Prozent würden es hingegen gerne mit Freunden teilen. Auf folgender Grafik sind die Ergebnisse verdeutlicht:160129_SKL_Diagramm_Gewinnteilung

Ich selbst kann aus Erfahrung sprechen und weiß, wie schön es ist, seinen Liebsten etwas abzugeben und ihnen so eine große Freude zu bereiten. Geld mag kurzzeitig dafür sorgen, dass man auf Wolke sieben schwebt – ist aber definitiv nicht alles. Ganz egal wem man was davon abgibt, es zählt die Geste an sich. Sei es eine Spende für eine Hilfsorganisation, die Euch sehr am Herzen liegt, eine Kleinigkeit für die geliebten Eltern, die einem stets den Rücken stärken, oder ein Geschenk für die Kinder, die einen mit strahlenden Augen belohnen: Geteilte Freude ist tatsächlich doppelte Freude.

Wir freuen uns auf jeden Fall schon jetzt auf das neue Mitglied in unserem SKL-Millionärsclub und wünschen allen Losbesitzern – ganz viel Glück!

 

Eure Vesna

P.S. Seit Ende letzten Jahres dürfen sich übrigens wieder ein paar mehr Menschen konkret Gedanken zu dieser Frage machen. Denn in der aktuell laufenden 138. Lotterie gibt es wieder 107 Gewinne in Millionenhöhe und vieles mehr. Mal sehen, welche Glücklichen es treffen wird – und was die Gewinner mit dem Geld anstellen werden.

 

(1) Quelle: Repräsentative Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der SKL-Lotterie vom 11.09.2014 bis zum 14.09.2014; n = 2013 Personen ab 18 Jahren

1

1 Kommentare zu “Geteilte Freude ist doppelte Freude”

  1. Gabriele sagt:

    Hallo, alle miteinander!

    Ich würde an ÄRZTE OHNE GRENZEN spenden, das KOMITEE GEGEN VOGELMORD bekäme auch eine Spende, ebenso die SOS-Kinderdörfer, die Organisation VIER PFOTEN und dann einige Tierheime in der Umgebung, die finanziell am Ende sind.

    Unsere Kinder würden sich sicher sehr freuen über Unterstützung. Und unsere Enkelin könnte mit Ihrer alleinerziehenden Mama (unserer Tochter) mal in Urlaub fahren und die vielen Sorgen vergessen.

    Ich hoffe einfach weiter, dass ich doch irgendwann gewinne…

    Liebe Grüße,
    Gabriele

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>