26
Jan
Gegensätze ziehen sich an

Lena Hoschek, Kaviar Gauche, Laurèl oder Dorothee Schumacher – diese Designer sind auch dieses Jahr nicht von der Berlin Fashion Week wegzudenken. Diese Woche zeigen wieder über 40 Designer ihre Kollektionen für die nächste Herbst- und Wintersaison. Ich verrate Euch, was wir uns in diesem Jahr von den großen Designern abschauen können, welche aktuellen Trends sich abzeichnen und wie Ihr bestimmte Kleidungsstücke am besten kombiniert.

10_SKL_Gewinnerin Petra Hunger 2013©GKL_Christian Boehm

Im internationalen Modekalender nimmt die Berlin Fashion Week jedes Jahr aufs Neue eine gewisse Sonderrolle ein: Sie findet gleichzeitig mit der Haute-Couture-Woche in Paris statt. Doch deshalb geht die Show nicht unter – internationale Stars, wie Schauspielerin Katie Holmes, Model Bar Refaeli oder Modefotograf Mario Testino, sitzen unter anderem in Berlin in der ersten Reihe.

Seit meinem Gewinn im Jahr 2004 bin ich selbständige Modedesignerin und verfolge mit Leidenschaft sämtliche Modenschauen. Ich lasse mich natürlich dabei für meine eigene Kollektion inspirieren. In Berlin wird diese Woche erneut deutlich, dass sich Modetrends häufig durch Gegensätze definieren: Auf der einen Seite sieht man viel Leder und schwarze Spitze, auf der anderen Seite verspielte Blümchen-Prints in weichen Farben. Minimalistische Formen mit klaren Schnitten stehen taillenbetonten und weiblichen A-Linien gegenüber.

Da die Berlin Fashion Week die Trends für den kommenden Herbst präsentiert, bleibt noch genug Zeit zu überlegen, welche Teile dann in den Kleiderschrank kommen. Trotzdem ein kleiner Tipp schon mal vorab: Mit Lederoutfits macht man nichts falsch. Ich habe bereits einen schwarzen Bleistiftrock im Kleiderschrank, der nicht nur elegant aussieht, sondern auch mit einem weit geschnittenen Pullover alltagstauglich ist. Ganz toll und individuell einsetzbar finde ich auch leichte Wildlederblusen. Sie sehen zur klassischen Jeans sportlich aus und zur schwarzen Leggins elegant. Farbige Highlights können natürlich immer gerne gesetzt werden. Ob rosa Lippenstift, lila Gürtel oder dunkelblaue Fingernägel – der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

 

Viel Spaß beim Kombinieren!

 

 

Eure Petra

0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>