22
Apr
Gastbeitrag: Plötzliches Glück – und wie man es am besten genießt

SKL_Glücksmotiv_Schlüssel zum Glück©GKL_Maximilian MutzhasBeim SKL Millionen-Event, das vor zwei Wochen auf Mallorca stattgefunden hat, durfte sich wieder eine glückliche Kandidatin bzw. ein glücklicher Kandidat über den traumhaften Gewinn von 1 Million Euro freuen. Wer genau es ist, werdet Ihr in Kürze hier auf unserem Blog erfahren. Vorab gilt es, sich mit der Frage zu beschäftigen: Wie kann man aus einem solchen Geldgewinn am meisten persönliches Glück ziehen? Jenny Krapohl von „Wege ins Glück“ hat für unseren SKL-Blog tolle Tipps zu diesem Thema formuliert. Damit seid auch Ihr perfekt auf das große – aber auch kleine Glück vorbereitet. :) Viel Freude beim Lesen!

Eure Angelika

„Hey, ho, ich bin vergnügt und froh.“ Das könntest Du jetzt 24 Stunden am Tag singen, denn Du hast in der Lotterie gewonnen. Du musst Dir nie wieder Sorgen um Geld machen. Was tust Du? Dein Leben von jetzt auf gleich völlig auf den Kopf stellen? Oder lebst Du ganz normal weiter? Kaufst Dir vielleicht ein Häuschen und legst das Geld sicher an?

Wie würde es Dir gefallen, mit Deinem plötzlichen Glück etwas für Dein langfristiges Lebens-Glück zu tun? Gut? Folgende fünf Tipps helfen Dir dabei.

1. Genieße die rosarote Welt
Wow, was für ein besonderer Augenblick in Deinem Leben – Dein Körper wird mit Glückshormonen überschüttet. Du siehst die Welt wie durch eine rosarote Brille. Genieße diesen Moment. Du siehst vor
Deinem geistigen Auge bestimmt schon, was Du alles mit dem Geld kaufen und machen kannst: Villen, Autos, Partys, Reisen…Und bleib am besten zunächst auch dort in Deiner Fantasie. Übereilte Entscheidungen mit rosaroter Brille haben schon bei manch anderem Lotteriegewinner zu Schlagzeilen wie: „Vom Millionär zum Hartz 4 Empfänger in nur einem Jahr“ geführt. Vielleicht gönnst Du Dir ein paar Tage Urlaub? Dann kannst Du in Ruhe über alles nachdenken und später kluge Entscheidungen für Dein langfristiges Glück treffen.

2. Investiere in Dich
Du magst Dir sicher schon mal kleine Herzenswünsche erfüllen. Gönn sie Dir! Das macht Dich jetzt glücklich. Und wie wäre es, wenn Du dann in Dinge investierst, die Dich auch nachhaltig glücklich machen? Dazu gehören Dein Körper, Dein Geist und Deine Seele. Wenn Du einen glücklichen und gesunden Lebensstil mit vielen positiven Erlebnissen, mit sportlicher Aktivität, guter Ernährung, Erholung und mentaler Stärke entwickelst, dann bleibt Dir das für immer, auch wenn Dein Kontostand irgendwann wieder sinkt.

3. Sei Visionär
Reines Nichtstun ist sooo schön – und Du kannst es Dir jetzt gönnen. Kaum vorstellbar, aber irgendwann wird auch das langweilig. Die Glücksforschung fand heraus, dass Menschen die langfristig glücklich sind, einen Sinn in ihrem Leben haben, Ziele und Visionen verfolgen. Wenn Du Deine Visionen kennst, kannst Du Dein Geld für Deine Ziele einsetzen und es warten sinnvolle Aufgaben mit einer erfüllenden Tagesstruktur auf Dich. Womit kannst Du Dich entfalten? Was ist Dein Herzensprojekt, wofür Dir bisher das nötige Kleingeld gefehlt hat? Welche Visionen hast Du?

4. Spiele Sankt Martin
Kennst Du die Glücksformel: „Mach andere glücklich, das macht Dich glücklich“? Du hast jetzt eine wunderbare Gelegenheit zum Teilen. Es gibt so viele Möglichkeiten, Glück zu verbreiten, wie Patenschaften, Spenden oder Investitionen in soziale Projekte. Wem könntest Du mit Deinem Geld etwas Gutes tun? Welche Projekte unterstützen? Der Spenden-Almanach vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) stellt seriöse Empfänger vor und gibt Tipps zum Thema Spenden (www.dzi.de).

5. Sei aus tiefstem Herzen dankbar
Du hast so ein wundervolles Geschenk vom Leben erhalten. Und weißt Du, was Dich dabei noch dauerhaft glücklich macht? Dankbarkeit! Studien fanden heraus, dass regelmäßige Dankbarkeit Dein Gehirn verändert und Dich damit glücklicher macht.

Du kannst jetzt jeden Tag so viele besondere Dinge erleben, da ist es ein Leichtes, Dankbarkeit in Dein Leben zu bringen. Probiere es zum Beispiel mit der Übung: „Positiver Tagesrückblick“. Dazu beantwortest Du Dir jeden Abend die Frage: „Wofür bin ich dankbar?“ und schreibst mindestens fünf Antworten auf.

Zum Schluss habe ich noch eine gute Nachricht für Dich: Dein Glückslevel ist zu 50 Prozent genetisch bedingt und zu 50 Prozent Gewohnheit. Du kannst jederzeit Deinem Glücksgefühl selber auf die Sprünge helfen. Also: „Womit machst Du Dich heute glücklich?

Auf Dein Glück
Jenny Krapohl

1

1 Kommentare zu “Gastbeitrag: Plötzliches Glück – und wie man es am besten genießt”

  1. Gabriele sagt:

    Das sind tolle Anregungen – und genau so werde ich es machen, wenn jetzt mal gewinnen sollte.

    Liebe Grüße,
    Gabriele

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>