12
Jun
Für die WM bleibt auch mal die Küche kalt

Heute um 22.00 Uhr geht es los: Anpfiff für Brasilien gegen Kroatien – das Auftaktspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 2014. Während viele beim Blick auf den diesjährigen Spielplan stöhnen, dass wegen der Zeitverschiebung viele Spiele erst zu später Stunde stattfinden, kommt mir das durchaus entgegen. Denn eigentlich heißt es für mich abends grundsätzlich, in der Küche von Xaver‘s Ranch zu stehen. Der Ferienanlage, die ich mit meinen Eltern in Vellinghausen, im Sauerland, betreibe. In diese tolle Anlage habe ich auch einen Teil meines Gewinns aus der SKL-Show vor vier Jahren investiert. Auch als Millionär legt man sich schließlich nicht auf die faule Haut. Zumindest war das für mich nie eine Option, dafür bin ich einfach noch zu jung – und das Arbeiten macht mir auch Spaß. Erst gegen zehn Uhr kann ich die Schürze ausziehen, das Auftaktspiel beginnt für mich also zur perfekten Uhrzeit.

 

DSC04644

Klar, theoretisch könnte ich mir die Spiele unseres Teams auch live in Brasilien anschauen – leisten könnte ich mir das, und das Land würde mich schon reizen – Rio, die Copacabana. Aber als Selbstständiger geht der Job einfach vor – besonders wenn der Laden einem gehört. Ich kann also nur Urlaub machen, wenn unser Lokal geschlossen ist. So ist das einfach in der Gastronomie.

Für die eine oder andere spannende Partie ab dem Viertelfinale werde ich mir sicherlich auch mal einen Abend frei nehmen und das Spiel gemeinsam mit Freunden ansehen. Dabei gilt: Gewinnt Deutschland, kann es spät werden. Verliert Deutschland, auch… Die frühen Spiele werde ich deshalb wohl auch in der Küche sehen – der Fernseher dafür steht schon. Man will ja wenigstens mitkriegen, wie es läuft. Auch wenn, ehrlich gesagt, nur bei Welt- und Europameisterschaften der Fußball-Fan in mir erwacht. Aber dann richtig. Da drücke ich Jögis Jungs feste die Daumen – obwohl, ich glaube, für den Titel wird es bei dieser WM nicht reichen. Die vielen Verletzten im Vorfeld, die eher mäßigen Spiele zuletzt – bis auf das Spiel gegen Armenien –, die nicht zu unterschätzenden Gruppengegner und vor allem die Hitze in Brasilien, das spricht  eher gegen uns. Leider.

Ach ja, mein WM-Tipp: Wie wär’s mit Argentinien? Schönes Land, tolles Fleisch – und die hat dieses Mal kaum einer auf der Rechnung. Aber wer weiß, vielleicht wird es am Ende doch noch ein deutscher Überraschungssieg. Das wird dann eine richtig lange Nacht!

 

Viel Spaß beim Mitfiebern,

Euer Franz-Philipp

 

0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>