25
Mai
Eine Welt voller Magie und Phantasie: Mein Blick hinter die Kulissen bei Mary Poppins in Hamburg
© GKL / Willi Weber

© GKL / Willi Weber

Zuerst einmal konnte ich mein Glück gar nicht fassen, als ich davon erfuhr, dass ich durch den „Neue Post“-Glücksboten Alexander di Capri und der Stage Entertainment hinter die Kulissen des Musicals “Mary Poppins” schauen darf. Er ist selbst ein erfolgreicher Musical-Darsteller und hat mich an meinem sehr schönen und aufregenden Tag mit dem Stage Entertainment-Team und Elisabeth Hübert, der Hauptdarstellerin, begleitet.

Gerade Elisabeth habe ich durch ihre herzliche Art und ihr Lächeln in mein Herz geschlossen. Sie hat sich für mich sehr viel Zeit genommen und mir im Zuge des Besuchs Requisiten, Kostüme und das Bühnenbild gezeigt. Wir konnten dabei über so viele Dinge lachen, z. B. als wir so taten, als würden wir zusammen Tee trinken oder als wir uns die magischen Schornsteinfeger-Besen über die Schultern gelegt haben. Aber auch als wir gemeinsam auf das Dach des Bühnenbilds geklettert sind, um uns dort nebeneinander hinzusetzen und das trotz meiner wahnsinnigen Höhenangst. Und als Erinnerung an diesen besonderen Tag habe ich von ihr anschließend auch noch eine persönliche Autogrammkarte bekommen, über die ich mich sehr gefreut habe.

Eigentlich hatte mich die sympathische Elisabeth mit all dem schon total in ihren Bann gezogen, doch später in der Musical-Vorstellung, zu der mich dann auch meine Tochter Daniela und mein Mann Ralf begleiteten, hat sie mich als “Mary Poppins” noch mehr verzaubert. Da hätte man am liebsten selbst Kind sein wollen, vor allem bei dem Lied “Mit ‘nem Teelöffel Zucker…”. Damit war schon in meiner Kindheit fast jede Krankheit nur halb so schlimm.

Doch auch die Kinder und alle anderen Musical-Darsteller in “Mary Poppins” waren echt super. Außerdem schätze ich persönlich die Arbeit von Musical-Darstellern und -Darstellerinnen sehr, weil sie es immer wieder schaffen, dass ich den Alltag vergessen kann und mich von ihnen in einen besonderen Glücksmoment entführen lasse. Es ist schön, dass es sie gibt.

Aus diesem Grund werde ich auch weiterhin ein großer Musical-Fan bleiben und habe mit meiner Familie den Besuch des Musicals “Bodyguard” ganz oben auf meiner Wunschliste stehen, vor allem auch wegen dem mitwirkendem Musical-Darsteller Alexander di Capri sowie natürlich auch in Erinnerung an die unvergessene Whitney Houston und ihre Lieder.

Doch zum Schluss möchte ich mich jetzt erst noch einmal ganz herzlich bei allen bedanken, die mir diesen verzauberten Tag bei “Mary Poppins” ermöglicht haben, den ich immer in dankbarer Erinnerung behalten werde.

 

Voller Glück,

Eure Angelika

2

2 Kommentare zu “Eine Welt voller Magie und Phantasie: Mein Blick hinter die Kulissen bei Mary Poppins in Hamburg”

  1. Gabriele sagt:

    Hallo, liebe Angelika –

    was für ein tolles Erlebnis, das Du da haben durftest!
    Weiter alles Liebe.

    Gabriele

    1. Angelika sagt:

      Hallo liebe Gabriele,

      das stimmt und dieses tolle Erlebnis werde ich auch nie vergessen.

      Auch ich wünsche Dir weiterhin alles Liebe.

      Herzliche Grüße
      Angelika

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>