21
Mrz
Die Jagd aufs Millionen-Glück

Gruppen__9_klein

Am 11. April bekommen wir Zuwachs. Dann findet die nächste SKL-Millionen-Show zum „Tag des Glücks“ in den Münchner Bavaria Filmstudios statt – und wir freuen uns auf ein neues Mitglied im SKL-Millionärsclub. Ich habe die Kandidaten schon getroffen und dabei so manche bewegende Geschichte gehört. Da ist zum Beispiel die Rentnerin aus Bad Windsheim, die nicht nur von ihrer abenteuerlichen Flucht aus dem Osten berichten kann, sondern auch von einer romantischen Liebesgeschichte, die ihr zum heutigen Eheglück verhalf. Oder die sozial engagierte Kemptenerin, die sich beruflich mit Krebsfrüherkennung beschäftigt und mit dem Gewinn soziale Einrichtungen unterstützen möchte.

Apropos Gewinn: Vor jeder Show darf ich die Kandidaten ein bisschen auf das vorbereiten, was da auf sie zukommt. Was ich ihnen erzähle? Dass es nichts Schöneres gibt, als zu gewinnen – man kauft sich schließlich ein Los, weil man Wünsche und Träume hat, die sich erfüllen sollen. Ich sage ihnen, dass sie sich keine Sorgen machen sollen wegen des Geredes und vielleicht auch des Neides hinterher, wenn sie die Million gewinnen – geredet wird immer, ob sie gewinnen oder nicht. Und ich sage ihnen, dass sie die Aufregung in den Wochen vor der Show genießen sollen. So etwas erleben sie schließlich nur einmal.

Wenn man dann mit den einzelnen Kandidaten plaudert, stellt sich schnell heraus, was ganz oben auf den Wunschlisten steht: die eigene Immobilie. Gefolgt von Reisen und einem neuen Auto. Das wundert mich nicht, so war es bei mir damals vor neun Jahren auch. Von mir wiederum wollen die Kandidaten wissen, was nach dem großen Gewinn geschieht: Ändert sich von heute auf morgen das ganze Leben? Wie geht man mit den Menschen um, die plötzlich gut Freund sind? Wie legt man das Geld am besten an und bekommt man dabei Hilfestellung? Was natürlich der Fall ist. Die GKL als Veranstalter der SKL-Lotterie kümmert sich um jeden Gewinner ganz intensiv und individuell.

Am Vorabend der Show sehen wir uns dann wieder. Da gibt es beim gemeinsamen Abendessen eine Tradition: Ich verabrede mit den Kandidaten, die Lust dazu haben, eine gemeinsame Aktion – sollte  er oder sie gewinnen. Das kann eine Flasche Champagner sein, die wir zusammen köpfen, oder ein Bummel durch die jeweilige Heimatstadt. Mit einem habe ich schon eine ganz spezielle Abmachung. Dieses Mal ist nämlich ein Kandidat dabei, der etwas heraus sticht, weil er praktisch schon ein Star ist: der ehemalige Kölner Fußballprofi Dirk Lottner. Für die Fans in seiner Heimatstadt immer noch eine Kultfigur und für mich ein sehr sympathischer Mann. Gewinnt er die Million, werden wir – natürlich – kicken gehen. Er denkt sogar an ein großes Benefizspiel. Allmählich beschleicht mich das Gefühl, dass ich mir da vielleicht ganz schön was eingebrockt habe. Wer am Ende mit einer Million nach Hause geht, erfahrt ihr selbstverständlich in unserem Blog.

Eure Vesna

1

1 Kommentare zu “Die Jagd aufs Millionen-Glück”

  1. Gabriele sagt:

    Hallo Vesna,

    ich bin schon sehr gespannt auf die SKL-Show. Und natürlich auf den Gewinner oder die Gewinnerin!

    Grüße,
    Gabriele

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>