24
Nov
Die Freude des Schenkens: der Millionärsclub setzt auf langfristiges Glück

142. SKL-Lotterie_Diagramm

So besinnlich die Adventszeit ist – für einige von uns ist sie auch ein wenig stressig. Alljährlich eilen wir durch die Innenstädte auf der Suche nach den perfekten Geschenken – mal ist das Richtige sofort dabei, mal aber auch nicht. Denn es ist gar nicht so einfach, dass Passende für seine Liebsten zu finden. Doch was ist den Deutschen eigentlich am wichtigsten? Das SKL Research-Team ist dieser Frage nachgegangen. Die spannenden Ergebnisse findet Ihr im nachfolgenden Teil.

In einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov[1] im Auftrag der SKL-Lotterie wurden über 2.000 Personen befragt, was ihnen bei der Auswahl eines Weihnachtsgeschenks am wichtigsten ist. Das perfekte Geschenk und die pure Freude in den Augen des Beschenkten – so stellen wir uns alle das Fest der Feste vor. Für die meisten Befragten (39 Prozent) zählt dabei vor allem, dass man den Liebsten mit dem Geschenk über einen längeren Zeitraum eine Freude macht. 24 Prozent sind dagegen experimentierfreudiger und setzen auf den großen Überraschungseffekt. Nur zehn Prozent erachten es als wichtig, dass das Geschenk praktisch und alltagstauglich ist. Im Gegensatz dazu setzen sieben Prozent auf Emotionalität – für sie soll das Präsent die Verbindung zwischen den beiden stärken. Unerwartet rangiert auf dem letzten Platz ein teures oder hochwertiges Geschenk – nur für zwei Prozent der Befragten ist dies wichtig.

Viele nehmen wahrscheinlich an, dass wir als Millionäre gern auch Teures an unsere Liebsten verschenken – aber letztendlich kommt es doch immer auf die Freude und nicht auf den materiellen Wert an. Und gerade an Weihnachten sollte man eines nicht vergessen: wertvolle Zeit miteinander zu verbringen und das Jahr Revue passieren zu lassen. Natürlich drücken wir bei den Enkeln auch mal ein Auge zu, aber wir versuchen alle, den besten Mittelweg zu finden.

Aber was schenkt man, wenn man seinen Liebsten langfristig eine Freude machen möchte? Besonders schön sind zum Beispiel gerahmte Bilder von gemeinsamen Erlebnissen. Der Beschenkte findet sicher einen Platz zum Aufhängen und kann sich jeden Tag daran erfreuen. Beliebt sind auch Gutscheine – denn hier hat man gleich zwei Glücksmomente: wenn man den Gutschein erhält und sich schon darauf freut und natürlich dann, wenn man ihn einlöst. Sei es eine gemeinsame Aktivität wie ein Abendessen oder ein Gutschein zum Shoppen – die Freude ist garantiert. Aber auch Lotterielose, die oft mehrere Wochen oder gar Monate gültig sind, haben eine „Depotwirkung“. Und am Ende wartet auf den Beschenkten vielleicht sogar ein Millionengewinn wie bei uns allen. Das wäre dann sicherlich ein unvergessliches Geschenk für Freude über Jahre!

Übrigens: Am 1. Dezember startet die 142. Lotterie der SKL. An den Millionen-Montagen werden sage und schreibe 144 Mal 1 Million Euro ausgespielt. Zudem gibt es wieder 20 Kandidaten, die zum SKL Millionen-Event fahren – einer von ihnen kehrt garantiert als Millionär zurück. Wir freuen uns schon auf unser neues Mitglied im Millionärs-Club! Vielleicht ist es ja einer von Euch – oder gar jemand, der ein SKL-Los unter dem Baum finden wird?

 

Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht Euch,

Euer SKL-Millionärsclub

 

 

[1] Quelle: Repräsentative Online-Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov vom 06.11.2017 bis zum 08.11.2017 im Auftrag der SKL-Lotterie zum Thema „Was ist Ihnen bei der Auswahl eines Weihnachtsgeschenkes am wichtigsten?“. Befragt wurden 2.099 Teilnehmer. Die Ergebnisse sind gewichtet und repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

 

0

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>