25
Jul

Blog_Wilhelm Kulessa_Kronkorken Glück

Bestimmt seid Ihr etwas überrascht, schon wieder von mir zu lesen. Immerhin habe ich erst vor kurzem erzählt, wie es mir in meinen ersten 100 Tagen als Millionär so ergangen ist.

Ihr werdet es nicht glauben, aber ich habe doch tatsächlich wieder gewonnen – zum zweiten Mal in so kurzer Zeit! Weiterlesen

1
18
Jul

Wir sind Weltmeister! Seit dem Finale am letzten Sonntag ist ganz Deutschland im Fußball-Freudentaumel. Ich als Kroatin musste leider mit ansehen, wie die Weltmeisterschaft für Kroatien früh ein Ende nahm – aber mit der deutschen Elf konnte ich ja dann DIE Erfolgsmannschaft des Turniers anfeuern. Weil Fußball längst kein reines Männerthema mehr ist, war ich sicher nicht die einzige Frau, die beim Finale ihren ganz persönlichen Glücksmoment erleben durfte.

13_SKL_Gewinnerin Vesna Vekic 2013©GKL_Christian Boehm

Weiterlesen

0
11
Jul

Was kann man sich für eine Million Euro kaufen? Die ganze Welt natürlich! Gefühlt jedenfalls. Ich reise für mein Leben gerne, was könnte es da Schöneres als einen Millionengewinn geben, um die Welt zu erobern. Und so war auch der erste Traum, den ich mir erfüllt habe, eine Reise. Was sonst? Nach vielen Jahren, in denen wir uns nicht gesehen hatten, konnte ich endlich meine Schwester in den USA besuchen. War das eine Freude! Mit ihr und ihrer Familie haben wir dann eine Rundreise unternommen und es uns richtig gut gehen lassen. Natürlich haben wir New York besucht, Washington und viele andere Orte in den USA. Das war ein unvergesslicher Urlaub für die ganze Familie!

SKL_Astrid de Buyser_GKL

Weiterlesen

1
4
Jul

Bei der SKL-Millionen-Show zum „Tag des Glücks“ im April wurde ich von einer Sekunde auf die andere vom Frührentner zum Millionär. Wenn man plötzlich so viel Geld gewinnt, stellt sich alles auf den Kopf. Aber weil ich ja davor schon glücklich war, habe ich nicht viel in meinem Leben geändert.

Wieso auch? Mit meiner Frau Peggy bin ich bereits seit 37 Jahren glücklich verheiratet, und zusammen mit unseren beiden Töchtern und den zwei süßen Enkelkindern verbringen wir viel Zeit, vor allem draußen in unserem Schrebergarten. Ob Blumen gießen, Tomaten und Gurken pflücken oder einfach im Liegestuhl das gute Wetter genießen – unser fast 500 m² großer Schrebergarten hier in Gelsenkirchen ist mein ganzer Stolz. Da war es nur konsequent, dass ich mich seit Anfang des Jahres als Erster Vorsitzender in unserem Gartenverein engagiere.

SKL_TdG_Wilhelm_Kulessa©GKL_Christian_Böhm

Weiterlesen

2