30
Mai

Die Musik der Motoren, der Duft des Benzins, diese noble und zugleich lässige Atmosphäre – das gibt es nur bei der Formel 1 in Monaco. Das Rennen ist wie Hubschrauber fliegen im Wohnzimmer, hat einmal jemand gesagt. So etwas darf, soll und kann natürlich nicht ohne mich stattfinden! Gerade komme ich aus dem Fürstentum zurück, und natürlich muss ich hier gleich von unserem diesjährigen Trip an die Cote d’Azur erzählen.

SKL_Blog_Vesna Vekic_Monaco_angeschnitten

Weiterlesen

0
22
Mai

In Italien wirft man eine Münze in den Trevi-Brunnen in Rom, in Japan bringen winkende Porzellan-Katzen Glück und bei uns sind es vierblättrige Kleeblätter, Glücksschweine oder Hufeisen. Ich werde selbst oft gefragt, ob ich einen speziellen Glücksbringer habe? Denn wann hat man mehr Glück, als bei einem Gewinn von 5 Millionen Euro? Als ich bei der SKL-Millionen-Show vor neun Jahren plötzlich zur Millionärin wurde, hatte ich nicht einmal einen Glücks-Cent in meinem Portemonnaie. Ich bin Optimistin und versuche, aus jedem Tag das Beste herauszuholen. Deshalb bin ich damals einfach mit einer positiven Einstellung in die Show gegangen – und habe gewonnen!

 

SKL_Glücksmotiv_Kleeblatt Los-Origami©GKL_Maximilian Mutzhas Weiterlesen

0
16
Mai

Eine Frage wird uns Mitgliedern des Millionärsclubs immer wieder gestellt: Ob wir eigentlich nach wie vor ein Los der SKL besitzen. Was für eine Frage! Selbstverständlich! Wo steht denn geschrieben, dass das Glück nur einmal einschlägt? Das mag der ein oder andere jetzt für etwas verrückt halten. So habe ich auch mal gedacht – und dann bin ich dem Glück begegnet und wurde zur Millionengewinnerin. Man muss dem Zufall im Leben einfach eine Chance geben. Meine Chance war ein SKL-Los.

SKL_Glücksmotiv_Glückskekse©GKL_Maximilian Mutzhas

Weiterlesen

5
8
Mai

SKL_Blog_Ernst Matthies_klein

Millionen zu gewinnen ist das eine, Millionen zu behalten das andere. 12 Jahre ist es jetzt her, dass ich bei der SKL-Lotterie fünf Millionen Euro gewonnen habe. Ein unglaubliches Gefühl, klar! Da ich aber von eher nordisch-kühler Mentalität bin, konnte ich damals recht ruhig bleiben und die Dinge auf mich zukommen lassen. Bis zu dem einen Moment, an dem es dann vorbei war mit aller Gelassenheit. Es war am nächsten Tag – die SKL hatte meine vier Kinder einfliegen lassen und sie standen urplötzlich im Hotel vor mir! Da war ich dann doch sehr gerührt und gemeinsam haben wir ordentlich gefeiert. Weiterlesen

0
2
Mai

„Viel zu lang gewartet“ heißt die aktuelle Tournee von Howard Carpendale. Und gefühlt habe auch ich viel zu lange gewartet, bis ich meinen Lieblingssänger endlich wieder live erleben konnte. Anfang März war es dann soweit. Das Konzert im Mannheimer Rosengarten war einfach nur toll. Ihn auf der Bühne zu sehen, ist ein einzigartiges Erlebnis. Mit seiner Stimme, seinem Charme und seinem Witz verzaubert er mich jedes Mal.

Und das nicht erst seit gestern! Ich war schon als junges Mädchen sein größter Fan, habe seine Lieder mit dem Kassettenrekorder aufgenommen und so lange gehört, bis ich sie auswendig konnte. „Hello, again!“, „Ti amo“ oder „Deine Spuren im Sand“ – ich kann sie alle mitsingen. Seine Tourneen habe ich als Teenager noch nicht besucht. Das hätte ich mir damals nicht leisten können.

Aber dieses Problem hat sich dank meines Gewinns in der SKL-Millionen-Show ja inzwischen gelöst. Weil mir das Konzert in Mannheim so gut gefallen hatte, beschloss ich kurzerhand, mir auch Karten für seinen Auftritt in Frankfurt zu besorgen. Dort konnte ich sogar in der ersten Reihe sitzen. Was für ein Glück! Denn sonst wäre wohl nie passiert, was dann passiert ist: Weiterlesen

2